Matrix Lifting

Das Lifting der Zukunft

Fragen & Antworten zur Lifting Mask

Die wichtigsten Fakten rund um die Matrix Lifting Mask

Welche Arten von Falten lassen sich mit der Matrix Lifting Mask behandeln?

Alle Gesichtsfalten die alterungsbedingt bereits ab Mitte 20 im Gesicht entstehen, lassen sich mit der Matrix Lifting Mask behandeln. Dazu gehören beispielsweise tiefere Linien wie Stirnfalten, die Zornesfalte über der Nase oder die Naso-Labialfalte. Auch „Krähenfüße“ an den Augenaußenseiten oder feine Knitterfältchen in der Mundpartie lassen sich vermindern.

Was genau bewirken denn Ultraschall, Hochton und die Mikromassage?

Durch die Ultraschallschwingungen wird der Abtransport von Schadstoffen aus der Haut angeregt und der Stoffwechsel im Bindegewebe angestoßen. Die Bildung von Kollagen- und Elastinfasern wird stimuliert und dadurch eine Straffung und Aufpolsterung des Gewebes bewirkt. Auch der zusätzliche Hochton setzt in diesem Bereich an. Er sorgt für einen reibungsloseren Zellaustausch und fördert die Bildung dieser beiden Fasern sowie des körpereigenen Feuchtigkeitsbinders Hyaluronsäure. Die Mikromassage entspannt die Muskulatur, wirkt wohltuend und fördert die Durchblutung der Region. Dies beschleunigt die übrigen Wirkprozesse zusätzlich.

Ist die Behandlung schmerzhaft oder hat sie Risiken?

Nein, die Behandlung ist absolut schmerzfrei. Während der Anwendung spürt man nur die angenehme Wärme der Sensoren und die von dem meisten Menschen als entspannend wahrgenommene Vibration. Die Behandlung ist risikolos, bei fachgerechter Anwendung sind keine Nebenwirkungen bekannt. Kontraindikationen liegen bei stärkeren Entzündungen im Gesicht oder im Zahn- und Kieferbereich vor.

Die Sensoren sind relativ klein. Wirken sie nur partiell?

Nein, durch die kombinierte Verwendung der speziell abgestimmten Wirkstoff-Gele werden die Wellen und damit die Anti Aging-Energie auf den gesamten Anwendungsbereich übertragen.

Kann ich neben Falten noch andere Hautprobleme mit der Matrix Lifting-Maske behandeln?

Ja, durch seine Detox-Wirkung ist die Maske auch sehr gut zur Behandlung bei zu Augenringen, Tränensäcken, Hautunreinheiten, Couperose, Rötungen und Narben neigender Haut und bei großporiger Haut. Für all diese Anwendungsbereiche sind eigens entwickelte Gele erhältlich, die Einsatz und Wirkung der Matrix Lifting Mask optimal unterstützen.

Muss ich die GENESYS Wirkstoff-Kosmetik zuhause verwenden?

Auch wenn die zusätzliche Heimanwendung nicht zwingend nötig ist, macht eine Weiterbehandlung mit den Wirkstoffpräparaten zwischen und nach den Behandlungen auf alle Fälle Sinn, um die erzielten Effekte bestmöglich zu erhalten und zu ergänzen.

Ich habe eine sehr empfindliche Haut. Werde ich die Wirkstoff-Präparate und die Cremes für zuhause überhaupt vertragen?

Da die GENESYS-Präparate auch speziell für sehr empfindliche Haut und entsprechende Problemstellen entwickelt wurden, ist dies in fast allen Fällen möglich. Außerdem sind alle Produkte 100% biokonform und frei von Allergenen und Chemie.